Skip to main content
coxience

Wie klimafreundlich sind E-Fahrzeuge?

Von 10. November 2021November 16th, 2021Keine Kommentare

Klimarelevanz von E-Fahrzeugen

Die Beantwortung dieser Frage ist nicht trivial, da bei der notwendigen Lebenszyklusbetrachtung die klimarelevanten Emissionen sowohl bei der Herstellung der Fahrzeuge als auch bei der Bereitstellung und Nutzung der Energie im Betrieb betrachtet werden müssen.

Unten eine Liste der aktuell relevanten Studien zu dem Thema. Die Komplexität der Fragestellung sieht man daran, dass zwischen den Studien einzelne Zahlen stark differieren. Andererseits stimmen aber alle in der Hauptaussage überein, dass vollelektrische PKW (BEVs) über ihren Lebenszyklus gesehen signifikant weniger Emissionen als vergleichbare Verbrennern verursachen. Die Unklarheit besteht nur in der der Höhe des Vorteils.

Es ist eindeutig, dass BEVs von der Herstellung einen wesentlich größeren „ökologischen Rucksack“ mitbringen: Die Produktion der Batterien verursacht bedeutsame CO2-Emissionen, die zusätzlich zu den Emissionen zur Herstellung des „Basisfahrzeuges“ entstehen. Diese sind wesentlich höher als die CO2-Einsparungen durch den Wegfall des Verbrennungsmotors, des Getriebes etc. Die Menge der Emissionen ist nicht einfach zu bestimmen und hängen u. a. wesentlich von der Batteriegröße und dem Produktionsprozess und -standort ab.

Den Nachteil der Batterieproduktion kompensieren BEVs im Laufe ihrer Nutzungsdauer, da ihr Stromverbrauch wesentlich geringere Emissionen verursacht als das Fördern, Bereitstellen und Verbrennen von Benzin oder Diesel. Bei der genauen Berechnung des Vorteils sind dabei die zukünftige CO2-Intensität des Stromes und die Lebensfahrleistung die größte Unbekannten. Klar ist aber, dass dieser Vorteil schon jetzt größer als der Nachteil ist und dieser mit weiterem Rückbau der Kohleverstromung und dem gleichzeitigen Ausbau der erneuerbaren Energien jedes Jahr besser wird.

Mit diesen beiden Faktoren ergibt sich in allen Studien eine „Break-Even-Kilometerleistung“ (je nach Studie zwischen 23 und 150 Tkm) ab der ein BEV eine bessere Klimabilanz als ein Verbrenner hat. Über den gesamten Lebenszyklus (der in den Studien mit 100 – 500 Tkm angenommen wird) ergeben sich so klimarelevante Minder-Emissionen von 7% bis 81% gegenüber Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.

Somit ist trotz der großen Bandbreite der Ergebnisse klar, dass die Elektromobilität derzeit eine der effektivsten Möglichkeiten zur schnell wirksamen CO2-Reduktion ist.
Send this to a friend