coxience

Die fehlende Logik der Einzel-Entscheidungen

Von 25. Oktober 2020Kommentare

Kommunikation des großen Ganzen

Die anstehende Dekarbonisierung bedeutet, dass wir bis 2050 weitestgehend auf die Nutzung fossiler Energie verzichten und fast ausschließlich erneuerbare Energiequellen nutzen wollen. Diese Veränderung des weltweiten Lebens und Wirtschaftens ist in ihrer Größenordnung vergleichbar mit den großen Revolutionen der Menschheitsgeschichte. Insbesondere bei der Logik der anstehenden Einzel-Entscheidungen unterscheidet sie sich aber auch fundamental von den bisherigen Umwälzungen:

Solange es keine wirtschaftlich relevante CO2-Bepreisung gibt, basieren Entscheidungen für Veränderungen nicht auf einfachen Nutzen-Kosten-Abwägungen des Einzelnen. Sie resultieren vielmehr aus einer globalen und gemeinsamen Verantwortung und Verpflichtung heraus. Der Druck etwas zu ändern ist nicht persönlich erfahrbar, die Veränderungen bieten oft keine direkten individuellen Vorteile und die Folgen von Handeln wie Nicht-Handeln betreffen einen häufig nicht unmittelbar.

Somit ist insbesondere für Unternehmen und Organisationen, die sich ihrer Verantwortung auch über die gesetzlichen Anforderungen hinaus stellen, eine professionelle Kommunikation entscheidend. Es geht darum gegenüber Mitarbeitern, Kunden, Investoren und Inhabern sowie der Öffentlichkeit über die Motivation und Notwendigkeit der Veränderungen zu informieren und Verständnis zu wecken.

Je weniger der individuelle und kurzfristige Nutzen klar auf der Hand liegt, desto besser muss kommuniziert werden, warum welche Veränderungen notwendig sind. Es geht darum, alle Beteiligten zu informieren und sie von der Dringlichkeit der Anpassungen zu überzeugen. Und dabei zusätzlich bei Wettbewerbern und in der Öffentlichkeit zu einem Vorbild zu werden, das andere motiviert in die gleiche Richtung zu gehen.

An der Diskussion teilnehmen Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Send this to a friend